August 2016

Es passiert etwas ganz Sonderbares in der Welt

Autor Hans-Peter Kraus via BLOG: The MapMakersWorld_Zeitgeist Bewusstseinswechsel

Den meisten von uns ist noch nicht ganz klar, dass etwas Außergewöhnliches passiert. Wir lesen darüber, wir denken auch manchmal darüber nach und manchmal sind wir auch davon irgendwie betroffen. Eine persönliche Momentaufnahme.

Read More»

Persönlichkeitsentfaltung im Business Kontext

Autor:  Dr.Detlef Cramer

Das Thema Persönlichkeits-Entfaltung mag im Businesskontext auf den ersten Blick unangemessen erscheinen, da es eher als Privatangelegenheit betrachtet wird. .Kennt man hingegen die Anforderungen an Führungskräfte, die sich aus der stetig vergrößernden Komplexität wirtschaftlicher Rahmenbedingungen ergeben dann wird deutlich, dass die als „soft skills“ bezeichneten Fähigkeiten heute nicht mehr ausreichen, um im Arbeitsalltag angemessen und wirksam zu handeln.

Umfangreiche Personalstudien zeigen, wie wichtig es heute für Führungskräfte ist, mit mehrdeutigen Situationen umzugehen. Eng damit verbunden sind flexibles Denken, Mut und Schnelligkeit beim Entscheiden. Dies sind Fertigkeiten, die weniger methodisch erlernbar sind, sondern vielmehr Haltungen, die aus der Tiefe der menschlichen Persönlichkeit erwachsen.

Hier kann Meditation und Achtsamkeit zu einem zentralen Impuls werden. Neuere Neurologische Forschungen haben gezeigt, dass verschiedene Formen der Achtsamkeitsmeditation zu einer Verkleinerung des Angstzentrums im Gehirn, der so genannten Amygdala führen. Dieser Effekt stellt sich aufgrund der Plastizität des Gehirns bereits nach wenigen Wochen der Praxis ein.

Auf der Ebene des Berufsalltags ergibt sich aus diesem Geist-Materie Wirkung ein Zuwachs an persönlicher Freiheit, denn wenn Menschen ihre Gedanken und ihre früheren Erfahrungen nicht mehr als absolut, sondern als relativ und veränderbar wahrnehmen, fällt es Ihnen leichte sich auf das zu beziehen, was in einem Moment „wirklich ist. Sie sind somit freier, sich auf die aktuelle Situation einzustellen, anstatt durch Eindrücke der Vergangenheit geprägt, gewissermaßen automatisch zu handeln.

Mit diesen Veränderungen im Gehirn korreliert die Entwicklung von Gleichmut und Offenheit, und diese Qualitäten sind es, die es Menschen erlauben, sich von alten Konditionierungen zu lösen.

Meditation hat Einfluss auf die Regulation von Emotionen und ermöglicht so einen entspannteren Umgang mit Stress auslösenden Situationen.

Achtsamkeitspraktiken stimulieren die natürliche Fähigkeit des Gehirns, neue Synapsen zu bilden und Neuronen zu entwickeln. Das fördert die Fähigkeit, Empathie zu entwickeln und den eigenen Blick auf die Welt zu verändern. In einer Zeit, die durch extreme Komplexität und permanentem Wandel geprägt ist, ist diese Fähigkeit die eigene Wahrnehmung zu vertiefen und neue Perspektiven zu entwickeln, entscheidend wichtig.

Kontinuierliche Achtsamkeitspraxis führt dazu, dass der Mensch auf die Bedingungen, die er im Außen vorfindet, seltener aus einem Reflex heraus reagiert und damit freier wird, wirklich eigene Entscheidungen zu treffen und autonomer zu handeln.

Studien, die die Wirkung von Meditation bei Gesunden untersuchen, zeigen, dass die regelmäßige Innenschau auch Ängste und negative Gefühle verringert, neurotische Haltungen mildert, die grundsätzliche Achtsamkeit und Wahrnehmungsfähigkeit fördert, zu einer besseren Selbsterkenntnis führt und die Kultivierung positiver Gefühle begünstigt.

Betrachtet man die Anforderungen des heutigen Berufslebens so wird deutlich, dass es diese Fähigkeiten sind, die es Menschen erlauben, im Arbeitsalltag sorgsamer mit sich selbst und anderen umzugehen und wirksamer auf die Erfordernisse des Umfeldes zu reagieren.

Eine aktuelle Studie des Bender Institute of Neuroimaging (BIOS), Gießen beleuchtet die positive Wirkung von Meditation auf die individuelle Leistungsfähigkeit, persönliche Unabhängigkeit und kreative Gestaltungskraft.

Die Teilnehmer berichten von einer sehr starken Verbesserung ihrer Lebensqualität und Selbstwirksamkeit zuverglichen mit der Phase vor der Achtsamkeitspraxis und durch die kontinuierliche Meditationspraxis eine erhebliche Zunahme der Fähigkeit, äußerem Druck besser standzuhalten, im Beruf leistungsfähiger zu sein und zu mehr persönlicher Authentizität zu finden.